WHAT WE BELIEVE IN

YOGALIVES

 
 
DSC_9878b.jpg
 
 

YOGALIVES: Enjoy the flow

Giesshübelstrasse 62b
8045 Zürich

olive@yogalives.ch

 

RaUMEäume

Das Yogalives-Studio befindet sich in einem neu umgebauten, ehemaligen Lagerhaus an zentraler Lage unweit von Sihlcity. Die Räume haben eine wunderschöne Energie und bieten einen ästhetischen, urbanen Style mit modernster Infrastruktur. Grosser Yogaraum 170m2, kleiner Yogaraum für Privatlektionen 19m2, Empfang/Lounge, Garderoben, Duschen, WC. Matten und andere Hilfsmittel sind vorhanden.

 
Asset 1.png
 

Studio rent

Unsere Räumlichkeiten können NUR Nachmittags, Samstags & Sonntags gemietet werden (z.B. für Yoga-/Meditations Workshops usw.) Der Preis für 90 Minuten beträgt CHF 180.00/ Ganzer Tag CHF 500.00. 

 

Unsere Überzeugung

Yoga stellt für uns eine einzigartige Möglichkeit dar, sich Selbst kennenzulernen und zu verwirklichen. Durch regelmässige Körperarbeit (Asanas) und bewusste Atem-Technik (Pranayama) gelingt es, Stress und Ängste zu überwinden und zu einem harmonischen Verhältnis mit sich und der Welt zu finden. 

Wer zu uns kommt, tut dies mit dem Ziel, sich zu weiter zu entwickeln, Neues auf- und anzunehmen und gemeinsam an diesem Ziel, fei zu sein, zu arbeiten. Nach der Praxis von Asanas, Pranayama, ist der nächste Schritt Pratyahara (Rückzug aus dem reizüberfluteten Alltag) 

Die Übungen verankern uns im Hier und Jetzt. 

 

TESTIMONIALS

Das sagen Yogis und Yoginis zu Olives Unterricht:


«Sie ist zugleich höchst präzise, athletisch, körperbewusst und äusserst spirituell. In ihrer liebevollen Art kann sie auch Anfängern das Verständnis für Yoga vermitteln. Sie kann jeden Yoga erleben und geniessen lassen, darin liegt für mich eine grosse Reife. Olive ist noch jung und hat doch schon so viel zu geben!» (Brenda, 54)

«Jeder und jede kommt aus ihrer Klasse mit dem Gefühl, etwas erreicht zu haben, was sie oder ihn weiterbringt. Das ist das ursprüngliche Talent eines geborenen Lehrers - die anderen inspirieren, weiterführen, erheben zu können.» (Jana, 32)

«Zuerst dachte ich, Yoga sei nur Schweiss und Muskelkater. Dann traf ich Olive. Da war Yoga: Schweiss und Muskelkater! Aber nicht nur. Da war immer auch Humor, da war dieses Gruppengefühl «Wir schwitzen alle.» und da war ihre unglaublich stimmige Stimme, die mich immer durch alle Körperknöpfe zu einer Öffnung des Geistes geführt hat, von der ich keine Ahnung hatte. Vorher war Schweiss und Muskelkater, dann kam Humor und Loslassen, am Ende finde ich immer Ruhe und Freude!» (Mark, 37)

«Wenn die Asanas eines der acht Lotusblütenblätter des Yogaweges darstellen, dann muss jeder auf diesem Weg einmal einem Meister, einer Meisterin begegnen, der oder die den Geschmack der Asanas vermitteln kann. Ohne Geschmack, ohne die tiefere Schönheit dieser Asanas wird sich kein Fortschritt einstellen, bleibt der Körper verschlossen, der Geist unruhig. Olive ist solch eine Meisterin. Mit ihr den Weg zur Tiefe und Ruhe und Öffnung des Körpers zu gehen, ist reines Vergnügen (trotz und in aller Anstrengung).» (Mira, 42)

Olive's classes are for the serious student which is interested in taking his or her practice to a new level. It is a pleasure to learn from a teacher that encourages growth and is capable in practicing what she preaches. Olive's creates an environment in her classroom full of energy, focus, and determination. The dedicated student may be rewarded with a much stronger practice, inner peace, and clarity of thought. (Wendy Lauber)

 

Unsere Haltung

Wir sind offen für Schülerinnen und Schüler jeglichen Alters und jeglicher Herkunft. In unserem Studio erfahren alle die gleiche Aufmerksamkeit und Wertschätzung. 
Unser Studio will allen Schülerinnen und Schülern ein Ort sein, an dem sie Geborgenheit, Verständnis und Förderung erfahren.

 

Press

Sonnengruss / SI Style Nov. 2009

Wer noch nicht das passende Weihnachtsgeschenk parat hat, bucht einen der zahlreichen Workshops. Besonders attraktiv ein Urlaub mit Sonne, Pranayama ( Atem), Asanas( Körper-Haltungen) und Meditation vom 22. Januar bis 2. Februar 2010 in Thailand.

 

Wenn alle Yoga machten / NZZ JULI 2007

«Meine Mutter verbrachte ein halbes Jahr in Indien, auf der Höhe der Hippiezeit und des Aufbruchs 1969. Ihre Erinnerungen prägten meine Vorstellungskraft. Am meisten mochte ich die Geschichten.»

 

Harmonie von Klang und Bewegung / 20 MIN 2008

«Im Yoga-Mekka Zürich überbietet man sich regelmässig mit attraktiven Events…»

 

Wohlbefinden / Sur la Terre Herbst 2008

Der lichtdurchflutete Yogaraum mit dem edlen dunklen Holzboden lässt die Energie ungehindert fliessen und bietet Yogis jeder Stufe eine Oase für die Praxis von Pranayama und Asanas…»

 

Lounge Wellness N.5

«In einem ehemaligen Lagerhaus gegenüber von Sihlcity befindet sich seit Mitte Mai das neue Yogalives Studio von Olive Scembuze. In der urban-architektonischen Umgebung treffen auf 245 m2 Tradition und Moderne zusammen.…»

FEIERN SIE SICH FIT / ANABELLE APRIL 2010

«Am auffahrtswochenende steigt im Zürcher SihlCity das erste Yoga Festival der Schweiz. Organisator Oliver Scotoni lanciert damit eine neue Partykultur: Sinnlich, sexy - und katerfrei»

 
thumbnails.jpg
 

Geschäftsbedingungen

Die 10er und 20er Abonnemente, wie auch die 6- und 12-Monats-Pässe sind persönlich und nicht übertragbar. In besonderen Fällen (z.B. Wegzug, Unfall, Schwangerschaft) kann das Abonnement an eine andere Person übertragen werden, nach Absprache mit Yogalives. Abonnements sind nicht kündbar.
Die Laufzeit der 10er und 20er Abonnemente beträgt vier Monate und ist verbindlich. Bezahlte, aber nicht oder nur teilweise benutzte Abonnements und Pässe verfallen nach ihrem Gültigkeitsdatum. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung. 

Abo-Unterbruch (Time Stop)Bei Krankheit, Unfall oder Schwangerschaft können laufend 10er-Abonnemente sowie 3-Monats-, 6-Monats- und 12-Monats-Pässe um die Dauer der Abwesenheit unterbrochen werden. 
Die Krankheit/Unfall/Schwangerschaft muss umgehend schriftlich mitgeteilt werden und es ist in jedem Fall ein ärztliches Zeugnis einzureichen. 

VerlängerungenBei Ferien oder aus zwingenden beruflichen Gründen können die 6-Monats- und 12-Monats-Pässe verlängert werden. Solche Verlängerungen müssen im Voraus schriftlich beantragt werden, nachträgliche Verlängerungen sind nicht möglich.
6-Monats-Pässe können um die maximale Dauer von 1 Woche verlängert werden. 12-Monats-Pässe können um die maximale Dauer von 2 Wochen verlängert werden.
Das Probe/Trial-Abonnement kann nicht verlängert oder unterbrochen werden und läuft nach einem Monat automatisch ab. 

Privatlektionen / Workshops Vereinbarte Termine für Privatlektionen sind verbindlich. Werden sie nicht mindestens 14 Stunden vorher abgesagt, ist der volle Betrag geschuldet. 
Anmeldungen für Workshops sind verbindlich.
Eine Rückerstattung der Kurskosten erfolgt nur bei Krankheit /Unfall /Schwangerschaft und gegen Vorweisen eines ärztlichen Zeugnisses.
Änderungen im Stundenplan und beim Lehrpersonal können jederzeit und unangekündigt erfolgen. Es besteht kein Anspruch auf Rückvergütung

 

 
 

OUR TEAM

 
Olive Ssembuze   After two years of dance studies in Zurich Olive emigrated to New York, in order to start her career as a dancer.  She worked for different modern dance companies as well as performing in shows with Tina Turner, Ricky Martin, MTV Music Awards as a dancer.  In order to further deepen her knowledge and practice, she attended teacher trainings and Workshops in New York and Los Angeles, including among others Vinyasa flow Yoga with Annie Carpenter, which strongly influenced Olives personal style. She attended further trainings with Bryan Kest and Vinnie Marino in Santa Monica. Olive successfully completed the 200 hours YogaWorks teacher training with Annie Carpenter in 2006 and finished her full +300 hours in 2013. International Yoga Alliance. Olive is a member of Yoga Alliance International and E-RYT 500 certified.  After ten years of living in America Olive returned to Zurich,she has taught Airyoga, Planetyoga and Arena 225 over 4 years and built up a well deserved name for herself in the yoga community as an exceptional teacher. In 2008, Olive realized her dream of her own yoga studio and opened Yogalives"enjoy the flow"  She has led retreats in Brazil, Provence, India and Thailand and hosts yoga teacher trainings at Yogalives"enjoy the flow" 200 & 300 hours YA certified

Olive Ssembuze

After two years of dance studies in Zurich Olive emigrated to New York, in order to start her career as a dancer.

She worked for different modern dance companies as well as performing in shows with Tina Turner, Ricky Martin, MTV Music Awards as a dancer.

In order to further deepen her knowledge and practice, she attended teacher trainings and Workshops in New York and Los Angeles, including among others Vinyasa flow Yoga with Annie Carpenter, which strongly influenced Olives personal style. She attended further trainings with Bryan Kest and Vinnie Marino in Santa Monica. Olive successfully completed the 200 hours YogaWorks teacher training with Annie Carpenter in 2006 and finished her full +300 hours in 2013. International Yoga Alliance. Olive is a member of Yoga Alliance International and E-RYT 500 certified.

After ten years of living in America Olive returned to Zurich,she has taught Airyoga, Planetyoga and Arena 225 over 4 years and built up a well deserved name for herself in the yoga community as an exceptional teacher. In 2008, Olive realized her dream of her own yoga studio and opened Yogalives"enjoy the flow"

She has led retreats in Brazil, Provence, India and Thailand and hosts yoga teacher trainings at Yogalives"enjoy the flow" 200 & 300 hours YA certified

Urs Ritschard   Bei Selvarajan Yesudian fand ich in den 80er-Jahren meine Liebe zum Yoga. Nach dem altersbedingten Rückzug meines verehrten Lehrers übte ich Hatha-Yoga für mich alleine weiter, lernte Tai- Chi und Sitzen im Hara. Yoga blieb dabei mein treuer Begleiter.  2012 führte mein Weg zu Olive Ssembuze — und ich fand bei Yogalives eine neue Heimat. Nach einem Mathematik-Studium arbeitete ich kurz als Gymnasiallehrer. Danach wechselte ich als Sportredaktor zum Tages-Anzeiger und der SonntagsZeitung und berichtete von Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Von 2009 bis 2015 unterrichtete ich wieder Mathematik an der Kantonsschule Wettingen. Mit meiner Frau, die auch Yoga macht, habe ich fünf Kinder und fünf Enkel. Dieses Jahr beendete ich die Yogalives Ausbildung 200 Stunden und freue mich, Yoga nach all den Jahren der Praxis und des Studiums weitergeben zu können.

Urs Ritschard

Bei Selvarajan Yesudian fand ich in den 80er-Jahren meine Liebe zum Yoga. Nach dem altersbedingten Rückzug meines verehrten Lehrers übte ich Hatha-Yoga für mich alleine weiter, lernte Tai- Chi und Sitzen im Hara. Yoga blieb dabei mein treuer Begleiter.

2012 führte mein Weg zu Olive Ssembuze — und ich fand bei Yogalives eine neue Heimat. Nach einem Mathematik-Studium arbeitete ich kurz als Gymnasiallehrer. Danach wechselte ich als Sportredaktor zum Tages-Anzeiger und der SonntagsZeitung und berichtete von Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen. Von 2009 bis 2015 unterrichtete ich wieder Mathematik an der Kantonsschule Wettingen. Mit meiner Frau, die auch Yoga macht, habe ich fünf Kinder und fünf Enkel. Dieses Jahr beendete ich die Yogalives Ausbildung 200 Stunden und freue mich, Yoga nach all den Jahren der Praxis und des Studiums weitergeben zu können.

Tanja Strickler   Vor knapp drei Jahren folgte Tanja Strickler der Stimme ihres Herzens und besuchte zum ersten Mal eine Yogastunde. Fasziniert von der Möglichkeit, neue Grenzerfahrungen machen zu können und dabei eine überwältigende Zufriedenheit zu spüren entstand schnell eine tiefe Passion. Als waschechtes “Pfnüselküste-Meitli“ war sie ursprünglich einmal Schwimmerin und Goalie der Damen-Wasserball-Nationalmannschaft und frönte über lange Zeit vor allem Kraftsportarten.  Mit Yoga hat sie nun einen neue Inspiration gefunden, Fesseln zu sprengen und des Öfteren mal wieder aus dem Alltag heraus zu treten.  Frei nach diesem Motto hat sie im April 2013, die Yogalives Yogalehrer-Ausbildung 200 STD unter der Leitung von Olive Ssembuze, TJ Jackson, Reinhard Palm u.a. erfolgreich abgeschlossen. Zur Zeit beendet Tanja die Yogalives +300 Advanced Ausbildung.

Tanja Strickler

Vor knapp drei Jahren folgte Tanja Strickler der Stimme ihres Herzens und besuchte zum ersten Mal eine Yogastunde. Fasziniert von der Möglichkeit, neue Grenzerfahrungen machen zu können und dabei eine überwältigende Zufriedenheit zu spüren entstand schnell eine tiefe Passion.
Als waschechtes “Pfnüselküste-Meitli“ war sie ursprünglich einmal Schwimmerin und Goalie der Damen-Wasserball-Nationalmannschaft und frönte über lange Zeit vor allem Kraftsportarten.
Mit Yoga hat sie nun einen neue Inspiration gefunden, Fesseln zu sprengen und des Öfteren mal wieder aus dem Alltag heraus zu treten.

Frei nach diesem Motto hat sie im April 2013, die Yogalives Yogalehrer-Ausbildung 200 STD unter der Leitung von Olive Ssembuze, TJ Jackson, Reinhard Palm u.a. erfolgreich abgeschlossen. Zur Zeit beendet Tanja die Yogalives +300 Advanced Ausbildung.

Nathalie Nobs   Nathalie has always been drawn to physical activity, which began with Dance and evolved into Yoga, which she has been practicing since 1998. In order to find a healthy balance to her high workload, Nathalie started in 2003 a 4 year training as Hatha teacher, at the Academy of Hatha Yoga with Doris Echlin in Luzern.  Nathalie has since 2000 attended various Workshops and Retreats, in Paris with Caroline Bougliniez (Ashtanga), in Switzerland and Europe with Lance Schuler, Shiva Rea, Martyn Hoogstra, Baron Baptiste, Clive Radda, Glenn Ceresoli (Iyengar), Ana Forrest and others.

Nathalie Nobs

Nathalie has always been drawn to physical activity, which began with Dance and evolved into Yoga, which she has been practicing since 1998. In order to find a healthy balance to her high workload, Nathalie started in 2003 a 4 year training as Hatha teacher, at the Academy of Hatha Yoga with Doris Echlin in Luzern.

Nathalie has since 2000 attended various Workshops and Retreats, in Paris with Caroline Bougliniez (Ashtanga), in Switzerland and Europe with Lance Schuler, Shiva Rea, Martyn Hoogstra, Baron Baptiste, Clive Radda, Glenn Ceresoli (Iyengar), Ana Forrest and others.

Melanie Stalder   Melanie unterrichtet klassisches und traditionelles Hatha Yoga oder Yoga Flow. Sie setzt gerne Elemente wie Pranayama (Atemübungen), Meditation, Mantras und fliessende Vinyasa Sequenzen ein. Melanie hat das 200h Teacher Training bei Stephen Thomas, Doug Keller und Christina May im 2013 absolviert. Im Februar 2017 hat Sie in Mysore, Indien das 300h Teachers Masters Education Program bei Acharya Venkatesh und Acharye Hema absolviert. 2017 hat Melanie in Zürich das Advanced Teacher Training (ATT+300) bei Airyoga abgeschlossen. Wichtige Lehrer auf ihrem Weg sind u.a.Acharye Venkatesh, Acharye Hema, Olive Ssembuze und Stephen Thomas.

Melanie Stalder

Melanie unterrichtet klassisches und traditionelles Hatha Yoga oder Yoga Flow. Sie setzt gerne Elemente wie Pranayama (Atemübungen), Meditation, Mantras und fliessende Vinyasa Sequenzen ein. Melanie hat das 200h Teacher Training bei Stephen Thomas, Doug Keller und Christina May im 2013 absolviert. Im Februar 2017 hat Sie in Mysore, Indien das 300h Teachers Masters Education Program bei Acharya Venkatesh und Acharye Hema absolviert. 2017 hat Melanie in Zürich das Advanced Teacher Training (ATT+300) bei Airyoga abgeschlossen. Wichtige Lehrer auf ihrem Weg sind u.a.Acharye Venkatesh, Acharye Hema, Olive Ssembuze und Stephen Thomas.

Angela Blank   Jeder Mensch ist anders, jeder Körper ist anders. In Angelas Ausbildung zur Hatha-Yogalehrerin im ISHTA*-Stil bei Rachel Zinman und John Weddepohl in Byron Bay, Australien, lernte sie Yoga Stellungen individuell anzupassen, um auf verschiedene Bedürfnisse einzugehen. In ihren Klassen möchte Angela Schüler körperlich und mental fordern. Zugleich Entspannung und Ausgeglichenheit fördern mit Fokus auf das Zusammenspiel von Bewegung und Atmung.  Angela praktiziert Yoga, Asanas, Pranayama und Mediation seit 2004. Sie besucht Stunden und Workshops bei national und international anerkannten Lehrern wie Olive Ssembuze, Nathalie Nobs, Reinhard Gammenthaler, Swami Saradananda, Patrick Oancia etc.  *ISHTA steht für die Anfangsbuchstaben von Integrated Science of Hatha (physische Praxis von Yoga), Tantra (yogische Philosophie, die unsere angeborene Vollkommenheit anerkennt) und Ayurveda (indische Wissenschaft des Heilens). In Sanskrit bedeutet ISHTA auch individuell.  Angela ist Absolventin der Yogalives +300 Advanced Trainings 2016.

Angela Blank

Jeder Mensch ist anders, jeder Körper ist anders. In Angelas Ausbildung zur Hatha-Yogalehrerin im ISHTA*-Stil bei Rachel Zinman und John Weddepohl in Byron Bay, Australien, lernte sie Yoga Stellungen individuell anzupassen, um auf verschiedene Bedürfnisse einzugehen. In ihren Klassen möchte Angela Schüler körperlich und mental fordern. Zugleich Entspannung und Ausgeglichenheit fördern mit Fokus auf das Zusammenspiel von Bewegung und Atmung.

Angela praktiziert Yoga, Asanas, Pranayama und Mediation seit 2004. Sie besucht Stunden und Workshops bei national und international anerkannten Lehrern wie Olive Ssembuze, Nathalie Nobs, Reinhard Gammenthaler, Swami Saradananda, Patrick Oancia etc.

*ISHTA steht für die Anfangsbuchstaben von Integrated Science of Hatha (physische Praxis von Yoga), Tantra (yogische Philosophie, die unsere angeborene Vollkommenheit anerkennt) und Ayurveda (indische Wissenschaft des Heilens). In Sanskrit bedeutet ISHTA auch individuell.

Angela ist Absolventin der Yogalives +300 Advanced Trainings 2016.

Claudia Geux   Claudia Geux ist International Yoga Alliance® RYT 500 Registered Yoga Teacher in Vinyasa Flow. In Neuseeland kam sie zum ersten Mal mit Yoga in Berührung. Sie merkte, dass dies erst der Anfang einer langen Reise war. Zurück in der Schweiz befasste sie sich intensiv mit verschiedenen Yogatraditionen und mit der Yogaphilosophie. Sie hatte das Glück Olive Ssembuze (Besitzerin des Yogastudios yogalives) zu finden, die ihr Durchhaltevermögen beibrachte und dass man im Yoga und im täglichen Leben alles erreichen kann. Im Vinyasa Flow fand sie ihren bevorzugten Stil und Ausdruck. 2007 hat Claudia das 200-Stunden Yoga Alliance Teacher Training mit Christine May, Richard Hackenberg und Doug Keller abgeschlossen, 2013 das weiterführende 300-Stunden Yoga Alliance Advanced Teacher Training mit Stephen Thomas, Richard Hackenberg und Doug Keller. Claudia unterrichtet fliessend und kreativ, begleitet von Musik. Sie legt Wert auf eine korrekte Ausrichtung sowie darauf, Bewegung und Atem zu einem harmonischen Fluss zu verbinden. Für Claudia ist es nicht nur eine grosse Freude, sondern ebenso ein besonderes Privileg, die wunderbare Wirkung von Yoga anderen Menschen weitergeben zu dürfen. Sie unterrichtet ihre Klassen auf Deutsch und Englisch.  Weitere Informationen gibt ihre Webseite:  www.yomyoga.rocks

Claudia Geux

Claudia Geux ist International Yoga Alliance® RYT 500 Registered Yoga Teacher in Vinyasa Flow. In Neuseeland kam sie zum ersten Mal mit Yoga in Berührung. Sie merkte, dass dies erst der Anfang einer langen Reise war. Zurück in der Schweiz befasste sie sich intensiv mit verschiedenen Yogatraditionen und mit der Yogaphilosophie. Sie hatte das Glück Olive Ssembuze (Besitzerin des Yogastudios yogalives) zu finden, die ihr Durchhaltevermögen beibrachte und dass man im Yoga und im täglichen Leben alles erreichen kann. Im Vinyasa Flow fand sie ihren bevorzugten Stil und Ausdruck. 2007 hat Claudia das 200-Stunden Yoga Alliance Teacher Training mit Christine May, Richard Hackenberg und Doug Keller abgeschlossen, 2013 das weiterführende 300-Stunden Yoga Alliance Advanced Teacher Training mit Stephen Thomas, Richard Hackenberg und Doug Keller. Claudia unterrichtet fliessend und kreativ, begleitet von Musik. Sie legt Wert auf eine korrekte Ausrichtung sowie darauf, Bewegung und Atem zu einem harmonischen Fluss zu verbinden. Für Claudia ist es nicht nur eine grosse Freude, sondern ebenso ein besonderes Privileg, die wunderbare Wirkung von Yoga anderen Menschen weitergeben zu dürfen. Sie unterrichtet ihre Klassen auf Deutsch und Englisch.

Weitere Informationen gibt ihre Webseite: www.yomyoga.rocks

Diana Alvarez - Marin   Diana is an architect and yogini living in Zurich and learning around the globe. After years of studentship at Pure Yoga Singapore, Diana completed over 800 hours of teacher training in Hong Kong (Yoga Alliance Certified), under the guidance of Rinat Pearlman and PatrickCreelman, founder of Pure Yoga and pillar in the yoga community throughout Asia. She teaches a strong practice focused on skillful alignment, intelligent action and steady breath, allowing students to access and build upon their own strength & intelligence.  Her approach to yoga combines the yoga tradition from the east and the west. It involves a blending of the Iyengar School, Anusara School, and Vinyasa Yoga. The Iyengar School provides a methodology of precise anatomical and physical alignments and instructions. The Anusara School provides the application of Tantric philosophy and principles of alignment. The vinyasa practice incorporates heat and flow into a dynamic approach to yoga. She continued her studies with international yoga teachers such as Kino Macgregor, Noah Maze, Chris Chaves, David Regelin, Dylan Werner, Patrick Beach and Carling Harps.  Her practice finds inspiration in everyday life, in as much as in art, design, literature and philosophy. Diana’s classes are taught in English, always with humour and a tad of badass  . www.o-yoga.ch

Diana Alvarez - Marin

Diana is an architect and yogini living in Zurich and learning around the globe. After years of studentship at Pure Yoga Singapore, Diana completed over 800 hours of teacher training in Hong Kong (Yoga Alliance Certified), under the guidance of Rinat Pearlman and PatrickCreelman, founder of Pure Yoga and pillar in the yoga community throughout Asia. She teaches a strong practice focused on skillful alignment, intelligent action and steady breath, allowing students to access and build upon their own strength & intelligence.

Her approach to yoga combines the yoga tradition from the east and the west. It involves a blending of the Iyengar School, Anusara School, and Vinyasa Yoga. The Iyengar School provides a methodology of precise anatomical and physical alignments and instructions. The Anusara School provides the application of Tantric philosophy and principles of alignment. The vinyasa practice incorporates heat and flow into a dynamic approach to yoga. She continued her studies with international yoga teachers such as Kino Macgregor, Noah Maze, Chris Chaves, David Regelin, Dylan Werner, Patrick Beach and Carling Harps.

Her practice finds inspiration in everyday life, in as much as in art, design, literature and philosophy. Diana’s classes are taught in English, always with humour and a tad of badass

.www.o-yoga.ch

Liliane Meier   Liliane begann ihre Yoga Praxis in 2003, während sie mit ihrer ersten Tochter schwanger war. Sie hat durch Yoga ihre Stärke, Atmung, Geduld und Ausdauer kennengelernt.  Diese Vitalität und das Gefühl alles erreichen zu können, sich selbst zu spüren und zu verbinden, veranlasste Liliane die Yoga Ausbildung 200 Std. bei  Yogalives.ch  abzuschliessen wie auch eine Kinderyoga Ausbildung bei Thomas Bannenberg. Liliane Meier gründete ‘Little Yoga’ in 2013, wo sie Yogaklassen, Workshops und Ferien für Kinder, Teens und Familien anbietet.   www.littleyoga.ch

Liliane Meier

Liliane begann ihre Yoga Praxis in 2003, während sie mit ihrer ersten Tochter schwanger war. Sie hat durch Yoga ihre Stärke, Atmung, Geduld und Ausdauer kennengelernt.

Diese Vitalität und das Gefühl alles erreichen zu können, sich selbst zu spüren und zu verbinden, veranlasste Liliane die Yoga Ausbildung 200 Std. bei Yogalives.ch abzuschliessen wie auch eine Kinderyoga Ausbildung bei Thomas Bannenberg. Liliane Meier gründete ‘Little Yoga’ in 2013, wo sie Yogaklassen, Workshops und Ferien für Kinder, Teens und Familien anbietet.

www.littleyoga.ch